Kategorie: menschlich

MARIA

Endlich haben es meine Schwester und ich mal wieder geschafft ein kleines Shooting einzuplanen.

Diesmal nutzten wir bei herbstlichem Regenwetter die Eisenbahnunterführung in Unsernherrn Ingolstadt. Hier sind seit 1995 die Betonwände der Eisenbahnunterführung in Unsernherrn von der Stadt Ingolstadt für Graffiti freigegeben. Auch findet hier regelmäßig die „La Grande SCHMIERÂGE“ statt, einem Event für Graffitikünstler aller Welt.
Wir haben versucht die Atmosphäre für kontrastreiche und kreative Spielereien und Posen zu nutzen und waren dabei auch noch wettergeschützt. Die einzige Herausforderung war eher, dass Maria auf der einen Straßenseite und ich zwei Spuren gegenüber in der Unterführung stand und ständig Autos gehupt, angehalten oder Applaus-Gas gegeben haben 🙂

Ich konnte mich einfach mal wieder nicht zwischen all den tollen Bildern entscheiden aber hier gebe ich euch eine kleine Auswahl meiner Lieblinge und diesmal konnte ich auch dem Crossfilter und der Kombi schwarzweißfarbe in der Nachbearbeitung nicht wiederstehen 🙂

Danke an meine „kleine“ Schwester für das coole Shooting <3

 

 

 

Chiang Mai/Chiang Rai Touren (2)

Das Volk der Karen, Padong Karen (Long Neck)

Diesen Ausflug wollte ich unbedingt, nachdem ich vor langer Zeit bereits eine TV-Reportage des optisch aussergewöhnlichen Stammes gesehen hatte. Am Ende hatte ich tolle Bilder aber kein gutes Gefühl… Continue reading

Fotomarathon Düsseldorf

Gestern, am 16.01.2016, habe ich erstmals an einem „virtuellen Fotomarathon“ teil genommen.
Das heißt, ich musste nicht zum Veranstalterort Düsseldorf fahren, sondern wurde nach meiner Anmeldung am Vorabend per Mail über das Thema und die Regeln informiert. Jetzt musste ich mich nur noch an einen festen Zeitrahmen halten, in dem die Bilder entstehen dürfen (09:00-15:00) und in einer eigenen Dropbox hochgeladen werden müssen (13:00-17:00). Es durfte auch bearbeitet werden.

Am Vorabend um 21:00 wurde das Thema allen virtuellen Teilnehmern bekannt gegeben…

„Ist das Leben des Individuums nicht vielleicht ebensoviel wert wie das des ganzen Geschlechts? Denn jeder einzelne Mensch ist schon eine Welt, die mit ihm geboren wird und mit ihm stirbt. Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte.“
Das Zitat stammt von Heinrich Heine. Christian Johann Heinrich Heine (1797-1856) war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19. Jahrhunderts. Continue reading